Skip to content

Lea Petermann – come hell or high water

lea2. – 30. Mai 2009

Unter dem Titel come hell or high water zeigt Lea Petermann organisch-ornamentale Zeichnungen, darunter eine Arbeit in 10 Meter (Flur-)Länge, und einen Animationsfilm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lea Petermann studiert im 7. Semester Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis in Hildesheim. Bei Kunst im Kulturflur werden ihre Zeichnungen erstmals ausgestellt.

 

Vernissage am 2. Mai um 19:00 Uhr
Ort: Einumer Straße 25, 2. Stock
Öffnungszeiten: Do, Fr 16 – 18 Uhr und Sa 13 – 15 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Lea Petermann ist Studentin der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis an der Universität Hildesheim. Ihr Studienschwerpunkt liegt in zeitgenössischer Kunst. Zentrale Themen ihrer eigenen künstlerischen Arbeit sind Körper, Identität und Weiblichkeit. Diese Themen finden ihren Ausdruck in Zeichnungen und Malereien, über Animationsfilme und Kunst in öffentlichem Raum bis hin zu skulpturaler Performance. Einen Einblick in Lea Petermanns Arbeit gibt ihr Blog unter http://lea-petermann.blogspot.com.

 

Fotogalerie der Ausstellungseröffnung: Lea Petermann – come hell or high water

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: