Skip to content

Kamila Piazza – wobec

5. Juni – 9. Juli 2010
Ausstellungseröffnung mit Musik von Ewa Landowska am 5. Juni um 19 Uhr

Der menschlichen Körper als Landkarte unseres Lebens, Zugang zur Welt – Kamila Piazzas Werke versuchen eine Ahnung von dem zu geben, was sich unter unserer Haut, der Verbindung zwischen Innen und Außen, verbirgt. Wobec ist polnisch und bedeutet soviel wie „gegen“ oder „gegeneinander“. Die Krakauer Kunststudentin spürt dieser Bedeutung im Sinne eines „Angesicht-zu-Angesicht“ in Grafiken, Skulpturen und Rauminstallationen nach. Wobec drückt sich in an Aktfotografie angelehnten Werken aus, in denen die dargestellten Körper immer wieder die Unmöglichkeit der Einheit beschreiben, im vis-à-vis aber doch zusammen finden.

 

Kamila Piazza hat in Krakau Grafik studiert und schließt nun ein Studium der Bildhauerei, ebenfalls in Krakau, an. Ihre Kunst widmet sich dem menschlichen Körper – dem Körper als Landkarte unseres Lebens und Kommunikationsmittel zur Welt, als Fahrzeug durch die Zeit. Diesem Thema geht Kamila in Grafiken, Installationen und Skulpuren nach.

und hier gibt’s Fotos der Eröffnung

 

%d Bloggern gefällt das: